Wie du eine Lektion für mehrere Kurse nutzen kannst

Du kannst nun endlich eine einzige Lektion erstellen und diese für mehrere unterschiedliche Online Kurse nutzen, ohne die Lektion vorher mühsam kopieren und neu erstellen zu müssen.

Genau dafür findest du im Bearbeitungsmodus eines Kurses die neue Optionen-Box „Kurs Builder“.

In Zukunft wird es viel leichter sein, Inhaltstypen wie Lektionen, Themen und Tests mit einem oder mehreren Online Kursen zu verknüpfen.

In dieser Anleitung erfährst du …

  1. … wie du die Optionen-Box “Kurs Builder” aktivierst ↓
  2. … wie der “Kurs Builder” funktioniert ↓
  3. … wichtige Hinweise zur Nutzung des “Kurs Builders” ↓

 

1. Aktivieren der Optionen-Box „Kurs Builder“ ↑ nach oben

Als aller erstes müssen wir überprüfen, ob die Optionen-Box „Kurs Builder“ aktiviert ist.

Bitte gehe hierfür im Backend deiner Spreadmind Webseite zu „Online Kurs“ > „Kurse“ und klicke dort auf die Registerkarte „Kurs Optionen“ und gehe in dieser Ansicht zu der dritten Option „Kurs Builder“:

Spreadmind Online Kurs - Kurs Builder aktivieren

 

→ Option 1: Optionen-Box “Kurs Builder”

Über diese aktivierst du durch Auswählen der Checkbox den Kurs Builder im Bearbeitungsmodus eines Kurses, damit die Optionen-Box überhaupt sichtbar ist.

→ Option 2: Anzeige pro Seite

Hier kannst du selbst die Anzahl der gezeigten Lektionen, Themen oder Tests in der Ansicht bestimmen. Selbstverständlich ist das “Durchblättern” der Seiten innerhalb des Kurs Builders möglich.

→ Option 3: Mehrmaliges Nutzen der Inhalte für Kurs(e)

Die dritte und letzte Option solltest du dann aktivieren, wenn du deine Inhalte (= Lektionen, Themen und Tests, welche einmalig angelegt werden) mit mehreren Online Kursen verknüpfen möchtest.

Aktivierst du diese Option, ändert sich zwangsläufig auch die Permalink-Struktur deiner Lektionen, Themen und Tests, so dass sie in der Kurs-URL hierarchisch verschachtelt sind.

Standardmäßig sieht die Permalink-Struktur so aus:

  • Kursseite: https://deinedomain.de/kurse/titel-meines-online-kurses
  • Lektionsseite: https://deinedomain.de/lektion/titel-meiner-lektion-1
  • Themenseite: https://deinedomain.de/thema/titel-meines-themas

Die neue, verschachtelte Permalink-Struktur sieht dann so aus:

  • Kursseite: https://deinedomain.de/kurse/titel-meines-online-kurses (hier ändert sich nichts)
  • Lektionsseite: https://deinedomain.de/kurse/titel-meines-online-kurses/lektion/titel-meiner-lektion-1
  • Themenseite: https://deinedomain.de/kurse/titel-meines-online-kurses/lektion/titel-meiner-lektion-1/thema/titel-meines-themas

Diese Verschachtelung geschieht automatisch und muss so sein, damit das System die Inhalte, welche mehreren Kursen zugewiesen wurden, voneinander trennen kann. Du brauchst dich also um nichts weiter zu kümmern.

Bitte speichere diese Einstellungen für den “Kurs Builder”, indem du rechts oben auf den Button „Speichern“ klickst.

WICHTIGER HINWEIS:
Ist die Option „Mehrmaliges Nutzen der Inhalte für Kurs(e)“ erst einmal aktiviert, sollte sie nicht ohne weiteres wieder deaktiviert werden. Denn durch das Deaktivieren geht jegliche Zuweisung eines Inhaltes (Lektion, Themen, Test) zu einem oder mehreren Online Kurs(en) verloren!

 

Gehe bitte nun in den Bearbeitungsmodus eines Online Kurses oder erstelle einen neuen Kurs unter „Online Kurs“ > „Kurse“.

Du findest im Bearbeitungsmodus eines Kurses unterhalb der Optionen-Box „Kurse“ nun die soeben aktivierte Optionen-Box „Kurs Builder“:

 

Solltest du diese nicht sehen können, klickte bitte rechts oben auf den Tab „Ansicht anpassen“ und stelle sicher, dass der Haken bei „Kurs Builder“ gesetzt ist:

 

2. So funktioniert die Optionen-Box „Kurs Builder“ ↑ nach oben

Der Kurs Builder selbst besteht aus zwei Spalten. In der linken Spalte siehst du all deine erstellten und veröffentlichten (!) Kurs-Inhaltstypen. Inhaltstypen sind deine Lektionen, Themen und Tests.

Über Drag&Drop (Anklicken und Ziehen) kannst du diese Inhalte anpacken und in die rechte Spalte ziehen und somit mit dem Online Kurs verknüpfen:

 

Aber der Kurs Builder kann noch mehr!

#1 – Neuen Inhaltstyp erstellen:

Du kannst in der linken Spalte über das Plus-Symbol einen neuen Inhalts erstellen, z. B. eine neue Lektion. Trage einen Titel ein und klicke auf das grüne Häkchen.

Dies erstellt automatisch eine neue Lektion ohne Inhalt, welche du nun per Drag&Drop in die rechte Spalte ziehen und somit dem Online Kurs zuordnen kannst.

Diese neu erstellte Lektion findest du auch unter „Online Kurs“ > „Lektionen“. Der Status der Lektion ist auf Veröffentlicht:

 

#2 – Weitere Optionen für Inhaltstypen

Fahre mit der Maus über die drei Querbalken, damit die weiteren Optionen angezeigt werden:

  • Beim ersten Symbol, den drei Querbalken, kannst du den Inhaltstyp anpacken und per Drag&Drop verschieben. Klickst du bei mehreren Lektionen auf dieses Symbol, kannst du diese ausgewählten gesammelt anpacken und verschieben.
  • Über das zweite Symbol, dem Bearbeitungsstift, wirst du in den Bearbeitungsmodus des Inhaltes (bspw. einer Lektion) weitergeleitet.
  • Über das dritte Symbol kannst du den Inhalt im Frontend anschauen und über das letzte Symbol legst du den Inhaltstyp in den Papierkorb.

Fährst du mit der Maus über eine Lektion, erscheint rechts daneben ein Bearbeitungsstift. Klicke auf diesen, um direkt im Kurs Builder den Titel der Lektion anzupassen. Hast du diese Lektion mit mehreren Online Kursen verknüpft, so wird auch dort der Titel automatisch angepasst:

 

#3 – Einfaches Festlegen der Lektions-Reihenfolge

In der rechten Spalte des Kurs Builders kannst du deine Lektionen ebenfalls Anpacken und per Drag&Drop die Reihenfolge der Lektion festlegen. Nun ist es endlich viel leichter, die Lektionen innerhalb deines Kurses zu strukturieren 🙂

 

 

3. Zum Schluss noch ein paar wichtige Hinweise: ↑ nach oben

#1 – Ist der Kurs Builder aktiviert, so ist das Zuordnen eines Inhaltstypes von nun an nur noch über diesen möglich. Beispiel: Im Bearbeitungsmodus einer Lektion kann die Zuweisung zum Kurs nicht mehr erfolgen.

#2 – Hast du bspw. einen Test mehreren verschiedenen Lektionen verschiedener Kurse zugewiesen und der Teilnehmer absolviert nun den Test innerhalb der Lektion A, so bleibt der selbe Test in Lektion B davon unberührt.

#3 – Ist die Option „Mehrmaliges Nutzen der Inhalte für Kurs(e)“ (“Online Kurs” > “Kurse” > Registerkarte “Kurs Optionen”) aktiviert, so wird bei der Übersicht der Lektionen, Themen und Tests („Online Kurs“ > „Lektionen“) nicht mehr der zugewiesene Kurs angezeigt. Vielmehr gibt es einen neuen Filter, um Lektionen eines bestimmten Kurses anzuzeigen:

#4 – Welche Auswirkung hat die Aktivierung der Option „Mehrmaliges Nutzen der Inhalte für Kurs(e)“, wenn ich bereits Online Kurse und Lektionen erstellt habe?

  1. Der Frontend-Permalink einer Lektion beinhaltet automatisch die hierarchische Verschachtelung (s.o.)
  2. Im Bearbeitungsmodus der Lektion wird die frühere Permalink-Struktur ausgegeben. Das hat aber keine weiteren Auswirkungen.
  3. Eine bereits erstellte Lektion kann nun auch für mehrere Online Kurse genutzt werden.
WICHTIGER HINWEIS:
Ist die Option „Mehrmaliges Nutzen der Inhalte für Kurs(e)“ erst einmal aktiviert, sollte sie nicht ohne weiteres wieder deaktiviert werden. Denn durch das Deaktivieren geht jegliche Zuweisung eines Inhaltes (Lektion, Themen, Test) zu einem oder mehreren Online Kurs(en) verloren!

 

Dein Spreadmind-Team

Wir sind immer Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr für dich da.

Das, wonach du suchst, kannst du nicht finden?

Wir helfen dir gerne weiter! Fülle am besten unser Support-Formular aus und gemeinsam werden wir eine Lösung finden.

» zum Support-Formular